Webdesignerin

Webdesignerin

Dipl. Wi. Infrom. Susanne Wollatz

AMP (Accelerate Mobile Pages)

Accelerated Mobile Pages (AMP) sind eine Technik, um Webseiten auf Smartphones und Tablets schneller zu laden. Hier sind die wichtigsten Punkte einfach erklärt:

  1. Leichtgewichtige Webseiten:
    AMP-Seiten sind speziell optimierte, schlankere Versionen von Webseiten, die schneller laden.
  2. Eingeschränktes JavaScript:
    Komplexe Skripte, die Webseiten verlangsamen können, sind nicht erlaubt. Stattdessen gibt es eine spezielle AMP-Bibliothek für einfache Interaktionen.
  3. Schnelles Laden:
    AMP-Seiten können auf speziellen Servern (Caches) gespeichert werden, sodass sie blitzschnell geladen werden.

Vorteile von AMP:

  • Schnellere Ladezeiten:
    Webseiten laden viel schneller, was besonders auf mobilen Geräten wichtig ist.
  • Bessere Benutzererfahrung:
    Nutzer haben eine angenehmere Erfahrung, weil sie nicht lange warten müssen, bis die Seite geladen ist.
  • Bessere Sichtbarkeit bei Google:
    Google bevorzugt schnelle Seiten und zeigt AMP-Seiten oft prominenter in den Suchergebnissen an.

Nachteile von AMP:

  • Weniger Funktionen:
    Wegen der Einschränkungen bei JavaScript sind einige interaktive Funktionen nicht möglich.
  • Mehr Arbeit für Entwickler:
    Es braucht zusätzliche Zeit und Mühe, eine separate AMP-Version der Webseite zu erstellen.

 

 

ZUSAMMENGEFASST:

AMP macht Webseiten auf mobilen Geräten schneller, indem es eine vereinfachte Version der Seite verwendet und auf speziellen Servern speichert. Das führt zu einer besseren Nutzererfahrung und kann die Sichtbarkeit in Suchmaschinen verbessern.